Architekten / Planer
Referenzen

Architektonische Meisterleistung aus Glasstein

1910 Vollsicht
190 x 190 x 100 mm
198 BSH 20 Vollsicht
190 x 190 x 80 mm

Das 4.705m² große Bürogebäude „Solaris Eclips“ in Amsterdam ist von der Fassade über Decken und Böden bis hin zu den Treppenhäusern fast ganz aus Glassteinen gebaut und setzt Maßstäbe im Glassteinbau. Das Gebäude illustriert die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von SOLARIS Glassteinen und ihr ästhetisches sowie funktionales Potential: Bei Nacht dringt Licht von innen nach außen und bei Tag von außen nach innen. Hinzu kommt der besondere Effekt, dass Flächen, die tagsüber dunkel erscheinen, bei Nacht hell leuchten. Durch die lichtdurchlässigen Außenwände und das verspielte Design entsteht bei Beleuchtung von innen der Eindruck eines „fliegenden Gebäudes“. Auch im Inneren sorgen die Glassteine für eine ganz besondere Atmosphäre: Diese Glassteinwände lassen überdurchschnittlich viel Licht in das Gebäude und gleichzeitig tief blicken, da auch Treppenhäuser, Decken, Böden und Brücken zu einem großen Teil aus dem lichtdurchlässigen Baumaterial bestehen.

Besonderes Highlight: Das „Solaris Eclips“ steht auf 21 Glassteinsäulen mit integrierter Lichtquelle, die das Gewicht des 4705 m² großen Gebäudes tragen: Eine innovative Konstruktion, die den Einsatzbereich von Glassteinen erheblich erweitert.

Verwendete SOLARIS Glassteine:
Fassade: 1910 Vollsicht
Treppenhäuser: 198 BSH 20 Vollsicht

25 Stück pro m² – insgesamt ca. 24.000 Glassteine